Rocket Beans & onetake coffee

Bitter war gestern. Mit Rocket Beans TV und onetake coffee wieder mit Freude in die Kaffeetasse gucken.

Unser erster offizieller Auftritt als onetake coffee war 2016 bei einer Sendung von Rocket Beans TV. Danach war (zumindest mir) sofort klar, dass die "Bohnen" (so werden die Moderatoren von ihrer Community genannt) auf jeden Fall Ihre eigenen Bohnen brauchen.

 

Viele Sendungen und Röstungen später sind wir nun mit dem Rocket Beans Kaffees am Start!

Ein Espresso und ein Filterkaffee - 100 % Arabica - für alle Brühmethoden geeignet - auf den Punkt geröstet


Rocket Beans Espresso

Wir starten mit einem Blend aus zwei tollen Kaffees. Zum einen mit dem Yellicodige aus Indien, den wir nun im zweiten Jahr von den Indie Roasters beziehen. Zum anderen einen gewaschenen Kaffee aus El Salvador. Der Rocket Espresso ist unser kräftigster Kaffee. Wir rösten ihn länger als unsere anderen Espressi, karamelisieren reichlich Zucker und bekommen einen runden, körperreichen Espresso. Und da es immer noch ein medium roast ist, haben wir keine Bitterstoffe in der Tasse.

 

Klassisch im Herkännchen, aus dem Vollautomat oder dem Siebträger, dieser Espresso funktioniert überall. 

 

Medium roast - Nougat - Schokolade - Haselnuss

 

60% Indien Yellicodige Estate / Region Aldur, Karnataka

Aufbereitung: gewaschen / Ernte: 2018
40 % El Salvador El Borbollon / Santa Ana VolcanoAufbereitung: gewaschen / Ernte: 2018

 

Rocket Beans Espresso

7,60 €

30,40 € / kg
  • 0,25 kg
  • verfügbar
  • 3 - 6 Tage Lieferzeit1

Rocket Beans Filterkaffee Kongo

Auf gehts in die dritte Episode der Rocket Beans Filterkaffee-Saga.

Im Frühjahr ist die Kaffeeszene stets ganz hibbelig, denn es kommen frische Ernten aus dem "Mutterland des Kaffees" Afrika! Einzigartig aromatische Kaffees, die mit den allgemeinen Geschmacksvorstellungen brechen. So auch unser neuer RBTV-Filterkaffee von der Kawa Kabuya Kooperative aus der demokratischen Republik Kongo. Wie immer rösten wir die Bohnen mit wenig Hitze, um die natürlichen Aromen in dem Kaffee zu erhalten und werden in der Tasse dafür mit einem herrlichen Kaffee, passend zur Jahreszeit belohnt. Dezente fruchtige Noten, etwas blumig, seidig im Mundgefühl, Süße und etwas Kakao im Abgang. Ein süffiger Kaffee für den ganzen Tag. 

 

Die Kawa Kabuya Cooperative ist ein Zusammenschluss von 2500 Kleinfarmern aus der Region Kivu angrenzend an Burundi. Sie haben sich vor vier Jahren zusammen organisiert, da viele Kleinbauern in Afrika nicht die Infrastruktur haben um die Kaffeekirschen zu Rohkaffee weiter zu verarbeiten. Sie haben sich der Kawa Kivu angeschlossen, eine Vereinigung der Kooperativen aus Nord und Süd Kivu. Die Vereinigung stärkt die Verhanslungsposition der Kooperativen und den Export nach seperierten Produzenten. Wird der Kaffee vor Ort zu niedrigeren Preisen an lokale Händler verkauft, landet er meist in regionalen Mischungen die dann nur als "Congo-Kivu" angeboten werden.

 

Die Röstung ist mit wenig Hitze, dafür etwas länger, was den Kaffee geschmeidig und rund macht und die Säure abbaut.

 

Filtermaschine, Handfilter, French Press, Mehl in die Tasse und aufgießen - macht es wie Ihr wollt, dieser Kaffee macht alles mit.
TIP: Probiert den Kawa Kabuya kalt auf Eis! (Ja, guter Kaffee schmeckt auch kalt...) Und dann noch mit einem Schuß Tonic :)

 

Farmer: Kawa Kabuya Cooperativ / Kava Kivu - Congolese Specialty Coffee Producers
Region: Lake Eduard, North Kivu, D.R. Congo
Varietät: Bourbon, Ruiru, Catuai
Aufbereitung: washed
Anbauhöhe: 1450 - 1950 m
Ernte: 2018 / 2019

 

Rocket Beans Filterkaffee

8,10 €

32,40 € / kg
  • 0,25 kg
  • verfügbar
  • 3 - 6 Tage Lieferzeit1